Teurer Whisky

Sie sind auch der Suche nach einem teuren Whisky / Luxus Whisky? Wir helfen Ihnen dabei den passenden Whisky online zu finden.

Whisky ist nicht gleich Whisky – das sollte man schon wissen, bevor man auf die Suche geht nach einem Whisky geht, der teuer ist. Denn teuer bedeutet noch lange nicht, dass das der Whisky hochwertig ist. Ein teurer Whisky oder Luxus Whisky wird nicht anders hergestellt, nämlich aus vergorener Getreidemaische und im Holzfass gereift. Ein Problem könnte werden, dass jedes Land, in dem Whisky destilliert wird und dort fast jede Region ebenfalls, ihre eigenen Regularien hat, also Bedingungen hat, wann die Spirituose als Brand Whisky oder einfach nur als Whisky gilt.

Luxus Whisky online kaufen

Werbung:

 Teurer Whisky kann sowohl aus den Hauptregionen Schottland und Irland stammen, aber auch aus England, aus Deutschland und aus Japan und den USA. Das Problem, das sich für Sie ergibt, ist Sie zwischen Luxus Whisky und x-beliebigen Whisky nicht so leicht unterscheiden können. Dabei sollten Sie auch wissen, dass das Wort Whisky erstmals im Jahr 1736 auftauchte. „“Wasser des Lebens“ – darin sind sich Irland und Schottland von der Sprache her und der Bedeutung des Wortes Whisky“ recht einig.

Schon im 16./17. Jahrhundert war der Begriff im anglikanischen Bereich sehr geläufig. Die ersten, die Whisky destillierten, waren schottische Mönche. In Schottland ist es zudem bis heute Tradition, dass jeder schottische Clan seinen eigenen Whisky produziert – für den Eigengebrauch. Seine Charakteristik erhielt der Whisky allerdings erst ab dem 18. Jahrhundert, als damit begonnen wurde den Brand im Holzfass aufzubauen. Damals entstand dessen charakteristische Farbe und Aromatik in allen seinen Facetten und auch der Luxus Whisky. Der Brand gelangte mit den Einwanderern aus Irland und Schottland auch in die Vereinigten Staaten. Teurer Whisky und Luxus Whisky gibt es heute auch aus den USA. Allerdings muss man hier wissen, dass statt Gerste, die in den USA wegen der klimatischen Bedingungen nur wenig gedeiht, Roggen und andere Getreidesorten als Grundlage für Luxus Whisky dient.

Was macht einen guten und teuren Whisky aus?

Teurer Whisky zeichnet sich vor allem durch seine Zutaten und die Art seiner Reifung aus. Luxus Whisky ist natürlich reine Geschmackssache. Doch was macht Luxus Whisky wirklich aus? Zunächst einmal ist es der äußere Ausdruck – vor allem die schöne goldene Farbe. Allein am Preis ist oft für den Kauf von Whisky ausschlaggebend. Doch nicht nur am Preis ist festzumachen, ob ein Whisky wirklich ein teurer Whisky oder Luxus Whisky ist. Teurer Whisky muss nicht unbedingt vom Geschmack her rund sein. Whisky muss auch nicht unbedingt eine goldene Farbe haben. Weitere Faktoren sind die Herkunft und das Alter.

Es gibt neben dem Preis durchaus noch weitere Faktoren, die Sie bei der Auswahl Teurer Whisky zum Ansatz bringen sollten. Der Preis ist natürlich das Maß aller Dinge, was teurer Whisky überhaupt ausmacht. Neben dem Preis ist teurer Whisky auch anhand von der Farbe zu identifizieren. Gelb bzw. Gold ist hier das Gebot der Stunde – dazu später noch mehr. Teurer Whisky zeichnet sich zudem dahingehend aus, dass auf den Daten auf dem Etikett und dem Design des Etiketts zu erkennen ist, dass teurer Whisky schon etwas Besonderes ist.

Geschmack

Eine Flasch Whisky sollte – so jedenfalls ist es die Auffassung von denen, die Luxus Whisky kaufen und dafür viel Geld ausgeben – vom Geschmack her auch luxuriös bzw. außergewöhnlich schmecken. Nun kann ein Whisky holzige Nuancen haben aber auch süße Nuancen. Dabei muss man wissen: Ein teurer Whisky ist, wenn es sich um einen Single Malt handelt, schon vom schottischen Gesetz her, aus 100 Prozent gemälzter Gerste (Malt) hergestellt und stammt von einer einzigen Brennerei. Ein Luxus Whisky kann aber auch ein Blend sein, der aus mehreren Brennereien stammt und zum Teil aus Malt Whiskys und Grain Whiskys besteht.

Umso höher der Anteil an Malt Whisky ist, umso hochwertiger ist der Blend. Allein am Geschmack ist ein teurer Whisky allerdings nicht auszumachen. Denn ein teurer Whisky oder Luxus Whisky wird nicht allein vom Geschmack bestimmt. Auch das Alter spielt eine Rolle. Rauchige Whiskys und japanischer Whisky werden immer beliebter.

Alter teurer Whisky – flüssiges Gold

Ein alter Whisky hat zudem ein Charaktermerkmal: Es handelt sich hier um einen Whisky, der schon etwas länger gelagert wurde in Fässern. Und zwar nicht in simplen Eichenfässern, sondern in ehemaligen Bourbon- und Sherry-Fässer. Je älter ein Luxus Whisky ist, umso besser ist auch sein Geschmacksnote und um so häufiger ist es der Fall, dass ein Whisky ein teurer Whisky ist. Einen alten Whisky muss allerdings auch nicht unbedingt 18 Jahre alt sein, sondern kann auch nur ein Alter von 12 Jahren haben. Ein teurer Whisky ist in der Regel die Kombination aus beidem – aus Alter und aus Geschmack. Doch auch hier gilt ein alter Whisky muss kein teurer Whisky oder Luxus Whisky sein. Es kommt hier auch auf den Ruf der Destillerie an, von der der Whisky stammt.

Flasche: Design und Wertigkeit

Doch nicht nur von Geschmack und Alter lässt sich von einem außergewöhnlichen Whisky bestimmen, dass es ein teurer Whisky ist. Da viele Verbraucher durchaus nach dem Aussehen der Flasche gehen, spielt nach der Auffassung von vielen Verbrauchern auch das Design und die Wertigkeit der Flasche eine Rolle. Tatsächlich gestalten Destillerien, die einen Luxus Whisky herstellen die Flasche und das Etikett der Flasche etwas luxuriöser, als wenn es sich um einen günstigeren Whisky handeln würde. Ein teurer Whisky soll nun einmal auch eine schöne „Verpackung haben. Ein teurer Whisky wird zudem nicht in einer „billigen“ Verpackung aus Papier geliefert. Es handelt sich in der Regel um eine Röhrenverpackung, die aus Metall oder Aluminium ist. Ein teurer Whisky verdient es nun einmal, dass auch in einer schönen und aufwändig designten Verpackung in der Bar zu stehen.

Exklusivität / Rarität

Ein Luxus Whisky oder teurer Whisky zeichnet sich zudem dadurch aus, dass es sich schon um eine Rarität handelt. Ein teurer Whisky wird meist nur in einer kleinen Menge abgefüllt – also in einer limitierten Abfüllung. Gerade auch japanischer Whisky liegt immer mehr im Trend.

Teuerster Whisky der Welt

Aktuell trägt den Titel des teuersten Whiskys der Welt der Macallan 1926 Fine & Rare. Einer der seltensten Whiskys überhaupt. Dieser Luxus Whisky wurde 1926 destilliert und nach 60 Jahren Reifung 1986 abgefüllt.

 

Fazit

Ein teurer und guter Whisky verdient den Namen Luxus Whisky. Allerdings ist die Auswahl groß und vor allem was den Geschmack angeht nicht immer das, was man von einem Luxus Whisky erwartet. Doch die Geschmäcker sind eben verschieden.Wie helfen Ihnen dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Werbung:

Scroll to Top